Annehmlichkeiten in Puerto Plata

ANREISE

Internationaler Flughafen Gregorio Luperón

Der internationale Flughafen Gregorio Luperón (Spanisch: Aeropuerto Internacional Gregorio Luperón – IATA: POP, ICAO: MDPP), auch bekannt als Puerto Plata Airport, liegt östlich der Stadt Puerto Plata in der Dominikanischen Republik. Von dort aus sind Sie in 15 Minuten in der Stadt Puerto Plata, in 10 Minuten in Sosúa und in 25 Minuten in Cabarete.

http://www.aerodom.com/app/do/aeropuertos_puertoplata.aspx

SPORT

Tauchen in Puerto Plata

Was gibt es zu sehen: Schmetterlingsfische, verschiedene kleinere Zackenbarsche, Schnapper, Anemonen, Garnelen und Krabben, Weich- und Hartkorallen! Wir haben auch Seeschlangen, Mantarochen, Adlerrochen, Papageienfische, Muränen, Löwenfische, Skorpionsfische, Riffkrebse, Tintenfische, Schildkröten und vieles mehr!

http://diwadominicana.com/
https://www.northerncoastdiving.com/
http://www.scubadiving.com

Golfplatz in der Playa Dorada, Puerto Plata

18-Loch Golf Platz – Driving Range – Putting Green – Pitching Green – Chipping Green

Dieser Golfplatz wurde schon 1976 von Robert Trent Jones geplant und liegt im Touristenzentrum Playa Dorado, inmitten von 14 Hotels von denen man leichten Zugang zu ihm hat. Der Golfplatz hat ein Par von 72, 18 Löcher und eine Länge von 6150 m.

http://playadoradagolf.com/

Hochseeangeln in Puerto Plata

Für den leidenschaftlichen Angler.

Dank seiner offenen Lage zum Atlantik ist Puerto Plata ein ausgezeichneter Ort zum Hochseeangeln. Es ist leicht möglich, hier große Fische wie Goldmakrelen, Segelfische und Speerfische zu fangen.

http://www.nexustours.com/es/dominicana/puerto-plata/tour/privado-de-pesca-deportiva-alta-mar/

KITESURFER-PARADIES CABARETE UND PUERTO PLATA

Cabarete ist aufgrund seiner perfekten Bedingungen zu einem der besten und berühmtesten Kitesurf-Spots der Welt herangewachsen.

Aber auch Puerto Plata hat wassersportlich so Einiges zu bieten. Am „Cosita Rica Beach“ am Malecón von Puerto Plata findet man alles, was die Kitesurfer-Herzen der Welt höher schlagen lässt.

KULTUR

Historisches Zentrum – Zentralpark von Puerto Plata

Das Stadtbild des Zentrums von Puerto Plata ist geprägt von einer Vielzahl kleiner Straßen mit bunten karibischen Holzhäusern, viele davon mit einer stattlichen überdachten Terrasse. Besonders die Straße CalleBellér zeigt viele Häuser dieses vorherrschenden und sehenswerten Baustils, der viktorianisch genannt wird, weil diese Häuser noch aus der Kolonialzeit stammen. Es gibt nur wenige Orte in der Republik, an denen so viele Denkmäler und antike Gebäude so nah beieinander liegen.

Das wichtigste Identitätssiegel der Stadt selbst ist sicherlich der Zentralpark Parque Central mit seiner privilegierten Lage, in dessen Nähe man Gebäude von großer historischer Bedeutung wie die Kathedrale des Apostels St. Philippus, das Kulturhaus oder das Bürgermeisteramt besuchen kann. Unbedingt ist auch zu erwähnen, dass Sie rund um den Central Park eine große Auswahl an Restaurants, Cafés und Bars finden werden, wo Sie einen erfrischenden Cocktail oder einen typischen dominikanischen Snack wie eine Portion „Tostones“ (zerdrückte frittierte grüne Kochbananenscheiben) genießen können.

Die Festung „San Felipe“, Puerto Plata

In der Bucht von Puerto Plata, am westlichen Ende der Küstenpromenade El Malecón gelegen, wurde dieses Bollwerk im 16. Jahrhundert zur Verteidigung der Stadt vor Piraten errichtet. Heute ist es das wichtigste Überbleibsel der kolonialen Vergangenheit von Puerto Plata. In der Festung können Sie um die Mauern herumgehen und den Graben sehen, der sie umgibt. Im Inneren befindet sich ein kleines Museum mit ausgewählten historischen Stücken.
Der vielleicht attraktivste Teil dieser Sehenswürdigkeit ist der Leuchtturm von Puerto Plata aus dem Jahr 1876, der mehr als 24 m hoch ist.

https://es.wikipedia.org/wiki/Fortaleza_de_San_Felipe

Das historische La Isabela

„La Isabela“ oder „Villa Isabela“ war die erste Stadt, die 1494 von den Spaniern in der Neuen Welt (Amerika) gegründet wurde. Christoph Kolumbus wählte den Standort als Ersatz für die Festung „La Navidad“ an der Nordküste von „Hispaniola“ (heute Dominikanische Republik, Provinz Puerto Plata).

Im historischen Park dort können Sie das Archäologische Museum „La Isabela“ besuchen und seine ersten Bauten kennenlernen, wie den ersten Friedhof, auf dem einige der Menschen ruhen, die dort einst lebten, oder das Haus von Admiral Kolumbus selbst.
Andererseits kann man sich im hier installierten Interpretationszentrum ein anschauliches Bild von der Lebensweise der ersten europäischen Siedler machen.

https://es.wikipedia.org/wiki/La_Isabela